Angriffshöhe 4000. Die deutsche Luftwaffe im Zweiten by Cajus Bekker

By Cajus Bekker

Show description

Read or Download Angriffshöhe 4000. Die deutsche Luftwaffe im Zweiten Weltkrieg PDF

Similar german_1 books

Satellitenkommunikation, 2.Auflage GERMAN

Satellitenkommunikation im Aufbruch: Fernsehverteilung, multimediale Gesch? ftskommunikation, Kommunikation in step with convenient. Der umfassende Einblick in alle relevanten Aspekte: ausf? hrliche Grundlagen, die Bedeutung unterschiedlicher Satellitenbahnen, Koordinierung von Frequenzen. Die Autoren rechnen eine Streckenbilanz durch, stellen die relevanten Verfahren der Codier-, Chiffrier- und Modulationsverfahren dar und behandeln Vielfachzugriffsprotokolle.

Additional resources for Angriffshöhe 4000. Die deutsche Luftwaffe im Zweiten Weltkrieg

Example text

Aber die Kameraden zielen gut. Oberleutnant Rummel und Leutnant Lion setzen je einen Volltreffer vorn und mittschiffs in den 1540-BRT-Zerstörer ›Wichr‹, der sofort sinkt. Auch auf der ›Gryf‹ wird die Back zerfetzt. Munitionsstapel geraten in Brand. Schließlich geben die im Tiefangriff geworfenen Bomben der Küsten-Mehrzweckstaffel 3/706 unter Hauptmann Stein dem polnischen Minenleger den Rest: Brennend und mit schwerer Schlagseite sinkt er auf den seichten Grund. Die Stukas öffnen aber auch den Panzern und der Infanterie den Weg zum raschen Gewinn des Feldzuges.

Tag um Tag. Vor der ganzen Front der 10. Armee. Zum ersten Male in der Geschichte greifen starke Luftstreitkräfte unmittelbar in die Erdoperationen ein. Freund und Feind sind von der durchschlagenden Wirkung dieser Luftangriffe überrascht. Auch für das eigene Heer ist die Luftunterstützung noch so neu und fremd, daß es oft in kritischen Situationen gar keinen Gebrauch davon macht, daß es nicht einmal an die Möglichkeit denkt. Manchmal muß die Luftwaffe ihre Hilfe geradezu 62 ›aufdrängen‹. So kennt die Zusammenarbeit Heer-Luftwaffe ihre Probleme.

September 1933 ließ sich Ernst Udet auf dem Werksflugplatz der amerikanischen Curtiss-WrightFlugzeugwerke in Buffalo eine damals sensationelle Maschine vorführen: die Curtiss-Hawk, den ›Falken‹. Udet hatte den robusten Doppeldecker zwei Jahre zuvor kennengelernt, als er, umjubelt wie überall, auf dem Flugtag in Cleveland (Ohio) seine tollkühnen Luftkunststücke gezeigt hatte. Dort war auch die ›Hawk‹ geflogen. Die Maschine stürzte wie ein Stein in der Fall-Linie, fing wenige hundert Meter über dem Erdboden ab und machte gleich wieder Höhe.

Download PDF sample

Rated 4.47 of 5 – based on 19 votes