Antriebslösungen: Mechatronik für Produktion und Logistik by Edwin Kiel

By Edwin Kiel

„Antriebslösungen" richtet sich an alle, die wissen wollen, wie geregelte Antriebe in hoch automatisierten Fabriken und in Logistiksystemen funktionieren. Diese Antriebe ermöglichen es, dass Produkte sehr effizient in hohen Mengen hergestellt und zum Endverbraucher gebracht werden. Die Autoren behandeln ausschließlich die elektromechanische Energieumsetzung durch geregelte Elektromotoren – das Antriebssystem und seine Komponenten. Das Zusammenspiel von software program, Elektronik und Mechanik wird anhand ausgewählter Antriebslösungen anschaulich verdeutlicht. Das Kapitel Engineering erläutert den Konstruktionsprozess und die hierbei eingesetzten Werkzeuge.

Show description

Read or Download Antriebslösungen: Mechatronik für Produktion und Logistik PDF

Best machinery books

Mechanisms and mechanical devices sourcebook

2,501 mechanisms and mechanical units – at your fingertips! A unique pictorial listing, Mechanisms and Mechanical units Sourcebook, 3rd variation, grants drawings and outlines of time-tested elements, mechanisms, and units. a delicately compiled index allows you to speedy discover a particular part which can rather well be the precise problem-solving resolution you have been looking.

Polymer Wear and Its Control

Content material: touch deformation and static friction of polymers : affects of viscoelasticity and adhesion / Horst Czichos -- Fracture energetics and floor energetics of polymer put on / Lieng-Huang Lee -- Joint position of interfacial forces and viscoelastic results in polymer adhesion and put on / Robert J.

Micro- and Nanoscale Phenomena in Tribology

Drawn from shows at a up to date nationwide technological know-how beginning summer time Institute on Nanomechanics, Nanomaterials, and Micro/Nanomanufacturing, Micro- and Nanoscale Phenomena in Tribology explores the convergence of the a number of technology and engineering disciplines fascinated about tribology and the relationship from the macro to nano international.

Introduction to Dynamics and Control in Mechanical Engineering Systems

One of many first books to supply in-depth and systematic software of finite point the right way to the sphere of stochastic structural dynamicsThe parallel advancements of the Finite aspect equipment within the 1950’s and the engineering purposes of stochastic strategies within the 1940’s supplied a mixed numerical research instrument for the reports of dynamics of buildings and structural platforms less than random loadings.

Extra resources for Antriebslösungen: Mechatronik für Produktion und Logistik

Sample text

2-11) und Steuerung benötigt werden, ist dieses Fertigungsprinzip vorteilhaft. In einem Bestückungsautomaten für elektronische Bauteile nehmen Bestückköpfe nach dem Revolverprinzip mehrere Bauteile aus Feedern auf, um sie danach auf die Leiterplatte zu positionieren und abzusetzen. Oft teilen sich mehrere Bestückköpfe die Gesamtzeit für das Aufnehmen und Absetzen der Bauteile auf. 000 Bauteilen pro Stunde erreichen. Ein Funktionsprinzip, das für jedes Bauteil eine eigene Bestückstation vorsieht, ist hierbei nicht wirtschaftlich.

Dieser Vorgang ist in der Regel vollautomatisiert (Abb. 2-20) und beinhaltet folgende Funktionen: • Die zu palettierenden Güter werden in der Regel über ein Transportband von der vorgelagerten Produktion angeliefert. 42 Industrielle Produktion und Automatisierung Palettieren Förderantriebe für Zufuhr des Materials und Abtransport der Palette Positionierantriebe Zusammenstellen der Lage Bewegen des Greifers Hubantrieb Positionieren auf die Stapelhöhe ev. Wickelantrieb Abwickeln der Folie für die Ladungssicherung Abb.

2-7. Ablauf in einem Logistikzentrum Logistik im Einzelhandel. Wird die Ware über den Einzelhandel zum Endverbraucher gebracht, dann sieht der gesamte Warenfluss in der Regel wie folgt aus (Abb. 2-7): • Die Produktionswerke beliefern die Zentralläger der Handelsketten oder von Einkaufsorganisationen. Je nach Umfang des Artikelprogramms haben die Handelsketten in Deutschland ein oder mehrere solcher zentraler Distributionszentren. Die Belieferung vom Produzenten erfolgt in ganzen Paletten (Ladeeinheiten) entweder direkt von der Produktion oder aus einem Fertigwarenlager beim Produzenten.

Download PDF sample

Rated 4.58 of 5 – based on 10 votes