Bibi Blocksberg, Bd.12, Bibi als Prinzessin. by Theo Schwartz

By Theo Schwartz

Show description

Read Online or Download Bibi Blocksberg, Bd.12, Bibi als Prinzessin. PDF

Similar german_1 books

Satellitenkommunikation, 2.Auflage GERMAN

Satellitenkommunikation im Aufbruch: Fernsehverteilung, multimediale Gesch? ftskommunikation, Kommunikation in step with convenient. Der umfassende Einblick in alle relevanten Aspekte: ausf? hrliche Grundlagen, die Bedeutung unterschiedlicher Satellitenbahnen, Koordinierung von Frequenzen. Die Autoren rechnen eine Streckenbilanz durch, stellen die relevanten Verfahren der Codier-, Chiffrier- und Modulationsverfahren dar und behandeln Vielfachzugriffsprotokolle.

Extra resources for Bibi Blocksberg, Bd.12, Bibi als Prinzessin.

Sample text

In diesem Moment ertönte von der Tür her lautes Räuspern. Sekretär Pichler machte auf sich aufmerksam. Als die Reporterin die beiden Mädchen sah, strahlte sie. „Hach! “, rief sie erfreut. „Was sehen meine Reporterinnenaugen? Bibi Blocksberg und ihre Freundin im Kostüm! Süüüß! “ Sie nahm ihren Fotoapparat hoch, den sie immer um den Hals hängen hatte. “ 53 Prinzessin Bibi und Prinzessin Monika schlossen geblendet die Augen, als das Blitzlicht aufflammte. „Wer seid Ihr? “, fragte Bibi erschrocken.

Als die Mädchen nach diesen Worten ängstliche Gesichter machten, wurde er freundlicher. „Mannomann, ihr habt wirklich ‘ne Supermeise. “ Er zeigte zum Ende des 44 Stadtparks. „Ihr latscht jetzt da hin und immer der Nase nach, bis ihr zu einer Frittenbude kommt. Dann gebt ihr euch ‘nen Schwenk nach links zum Kino und dann zischt ihr direkt ins Rathaus. Klaro? Is’ ganz easy, Mädels! “ Er machte mit dem Finger kreisende Bewegungen an seiner Schläfe. „Okay! “ Er schoss seinen Fußball in die Luft, lief hinterher und kickte ihn dribbelnd durch das Gras.

Fragte Prinz Frogo erstaunt und machte große Froschaugen. „Wovon sprecht Ihr, schöne Dame? Quak? “ Nun ging mit Prinzessin Bibi der Schalk durch und sie trieb das Spielchen mit der armen Hauslehrerin auf die Spitze. “, rief sie. “ 36 Comtesse Dumont glaubte ihren Augen nicht zu trauen! Plötzlich hockte neben ihr ein dicker, grasgrüner Frosch. Mit einem seiner kleinen Vorderbeine streichelte er ihre Wange und sein breites Froschmaul hatte er zum Kuss gespitzt. Die Comtesse fuhr hoch und schrie wie am Spieß.

Download PDF sample

Rated 4.13 of 5 – based on 49 votes