Grundlagen der Linguistik by Dieter Wunderlich

By Dieter Wunderlich

1. EINLEITUNG 14 1. 1. Selbstverstiindlichkeiten und Problemfiille 14 1. 2. Konventionen 18 Sprachwissenschaftliche culture 1. }. 25 AufSere Orientierung der Sprachwissenschaft 1. four. 29 Zu den Begriffen Wissenschaft und Theorie }2 1. five. 1. 6. Aspekte der Sprache }8 Methodologie der Sprachwissenschaft 1.7. forty nine 2. WISSEN UND ARGUMENTIEREN fifty five 2. 1. Wissensbehauptungen fifty five 2. 2. Begriindung von Wissensbehauptungen 60 2. }. Die Struktur von Argumentationen sixty six Zur Klassifikation von Argumenten 2.4. seventy five three. WAHRNEHMEN, BESCHREIBEN UND ERKLAREN eight 7 ). 1. Riickerinnerung: Problemsituationen eight 7 }. 2. Sprachwahmehmungen eighty }. three. Sprachwissenschaftliche Datenerhebung eight) Beschreibungen 86 }] Beobachtungs- und Beschreibungsadaquatheit }.5. bei Chomsky 88 three. 6. Erklarungen 2 nine Verschiedene Erklarungsbegriffe }.7. ninety seven }. eight. Das Hempel-Oppenheim-Schema ninety nine Erklarungsadaquatheit bei Chomsky 10 four }.9. eleven} }. 10. Modell eines Sprachsystems 118 }. eleven. Sprach uni versalien four. ABSTRAHIEREN UND DEDUZIEREN 124 four. 1. Induktion one hundred twenty five 2 Abstrahieren 12 four. . 7 Erstes Beispiel zur Abstraktion: 4.}. AufSerungsresultate und Satze 1}2 Zweites Beispiel zur Abstraktion: four+ Soziolekte und Sprachen 1)7 Deduktion und Beweis one hundred forty five 4.5. Exkurs: Beweis durch Induktion one hundred fifty 4.6. five. ENTFALTUNG DER DEDUKTIVEN ARGUMENTA- TION: LOGIK 1. fifty two Fonnales SchliefSen in einem Logiksystem 2 5.1. . 1. five 2 Metalogik five. . 1. fifty nine 1. sixty one. Logische Syntax 5.3. 1. sixty three Logische Semantik 5.4. Widerspruchsfreiheit, Vollstandigkeit und Unabhan- 5.5. gigkeit in Logiksystemen 1. 70 Andere Folgerungsbegriffe five. 6. 2 1. 7 Modalitaten 1. seventy five 5f five. eight. Zur Verteidigbarkeit von Aussagen eight 1.

Show description

Read or Download Grundlagen der Linguistik PDF

Best german_10 books

Die zweite Erschaffung des Menschen: Manipulationen der Erbtechnologie

Wenn Sie sich von der einen oder anderen der folgenden Fragen betroffen fiihlen, sollten Sie sich unbedingt Klarheit tiber den neuesten Stand der Genetik verschaffen, sowie tiber die Aussich ten, Rechte und Moglichkeiten, die Sie auf diesem Gebiet haben. Konnen, dtirfen und sollen Sie daraufhin untersucht werden, ob Sie, ohne es zu wissen, in Ihren Genen eine Krankheit mit sich herumtragen, die Sie in spateren Jahren an den Rollstuhl fesselt?

Kapitalanlagen in den USA: Immobilien Öl, Gas und Gold Investitionen

Diese dritte Auflage wurde wieder v6llig neu bearbeitet. In Zusam menarbeit mit Joseph L. Churchill, einem amerikanischen Anwalt, habe ich versucht, mit diesem Buch einen sehr praktischen Leitfaden fur Sie als Anleger - sei es als Privatanleger, sei es als Unternehmer - zu schaffen. guy kann es sieh naturlich relativ leicht machen mit einem solchen Buch, indem guy kapitelweise die Grundzuge des amerikanischen Zivil-und Steuerrechts erlautert.

Grundlagen der Linguistik

1. EINLEITUNG 14 1. 1. Selbstverstiindlichkeiten und Problemfiille 14 1. 2. Konventionen 18 Sprachwissenschaftliche culture 1. }. 25 AufSere Orientierung der Sprachwissenschaft 1. four. 29 Zu den Begriffen Wissenschaft und Theorie }2 1. five. 1. 6. Aspekte der Sprache }8 Methodologie der Sprachwissenschaft 1.

Extra resources for Grundlagen der Linguistik

Example text

Zur Begriindung mochte ich vier Punkte anfiihren : 1. Wissen hat sich als relativ begriindet erwiesen; Theorien sind erst zu begriinden - das bedeutet nicht, dag in Theorien nicht auch schon anerkannI) Die Satze reprasentieren immer bestimmte Aussagen; und Aussagen sind nicht irgendwelche begriffliche Entitaten, sondern ausschlieJmch soIche, die in bestimmten Satzen reprasentiert werden. Unter dem inhaltlichen Gesichtspunkt ist die Redeweise von Satzen identisch mit der Redeweise von Aussagen. Wenn man aber annimmt, daE dieselbe Theorie z.

U. sogar der neurophysiologischen Untersuchungen zur Interpretation gewisser sprachtheoretischer Begriffe herangezogen werden. Dies ist heute noch kaum zu erreichen; zweifeUos waren hiermit auch einschneidende Forderungen an Sprachtheorien verbunden. Wir konnten dann in einem bestimmten Punkt die materielle Grundlage von Sprechen und Horen deutlicher charakterisieren, als dies bisher moglich ist. Die psychische Vermittlung von Denken und Sprechen Weit eher lassen sich Zuordnungen finden zwischen sprachtheoretischen Begriffen und solchen der Sprachpsychologie.

Nationalsprachen) und Schriftformen; die Zuwendung der Humanisten zu den «Volkssprachen» richtete sich auch gegen den EinflulS der Kirche und unterstiitzte biirgerliches SelbstbewulStsein und die Ausweitung von Manufaktur und Handel. Die Erforschung fremder Sprachen (uber europaische und vorderasiatische hinausgehend), die seit clem 17. Jahrhunclert einsetzte, war u. a. eine Notwendigkeit fur Kolonialismus und kirchliche Mission (einer der ersten Erforscher des Sanskrit, der Englander WILLIAM JONES, war z.

Download PDF sample

Rated 4.59 of 5 – based on 44 votes